Top 5 Gründe gegen Bargeld

Bargeld — den einen ist es heilig, andere wollen davon nichts wissen. 

Ich selbst sehe viele Gründe, die gegen Bargeld sprechen, bzw. ich habe die Vorteile die in einer bargeldlosen Welt stecken erkannt und möchte dir diese heute vorstellen. 

Wo es geht zahle ich mit Karte, es ist einfach entspannter, geht schneller und ohne das nervige Nachzählen des Wechselgeldes.

Doch was sind die Gründe, die wirklich gegen Bargeld sprechen?

Schnelligkeit

Wie oft hast du schon an einer Kasse gestanden und es ging einfach nicht voran? Die berühmte Omi, die an der Kasse steht und meint „Warten Sie, ich glaube, ich habe es passend“. 

Da geht die bargeldlose Zahlung deutlich schneller. 

Karte rein

PIN eingeben oder Unterschrift leisten

Zack — fertig

Ganz wichtig: Die Hygiene

Münzen und Scheine sind „dreckig“. Sie wechseln oft die Besitzer, werden ständig von verschiedenen Personen angefasst und es tummeln sich unzählige Bakterien, Viren und Pilze auf ihnen.

Auch mir ist das sehr bewusst und wenn möglich wasche ich direkt nach dem Kontakt mit Bargeld gründlich meine Hände.

Wie die Welt schreibt, haben Forscher der New York University 1-Dollar Noten auf ihre Verunreinigungen untersucht.

Erschreckend, was sie feststellten. 3000 verschiedene Bakterienarten sollen sich auf diesen tummeln, viele davon sollen Akne verursachen, andere stehen in Verbindung mit Magengeschwüren, Lungenentzündungen und weiteren Krankheiten.

Eindämmen illegaler Geschäfte

Einen Punkt den viele als negativen Punkt sehen: Die Rückverfolgung des Geldes

Doch hiermit wird es möglich, Zahlungsströme zu verfolgen und illegale Geschäfte einzudämmen.

Sicherheit 

Bargeld kann gestohlen werden, bei digitalem Geld ist das deutlich schwieriger. Denn selbst, wenn die Karte verloren geht oder gestohlen wird, die Sperrung dieser ist in wenigen Minuten erledigt und auch der PIN stellt erstmal ein zusätzliches Hindernis dar.

Auf der anderen Seite hast du die Sicherheit, dass die korrekten Summen den Besitzer wechseln. Wie schnell ist es an einer Kasse passiert, dass die kassierende Person ein paar Euro zu viel oder zu wenig ausgibt und der Fehler nicht oder zu spät auffällt. 

Digital wären solche Fehler zudem nachweisbar.

Hohe Kosten?

Bargeld kostet viel Geld. Jeden Tag müssen die Geldautomaten gefüllt werden, Unternehmen müssen Geld bei der Bank einzahlen, aber auch Wechselgeld besorgen. 

All diese Vorgänge verursachen recht hohe Kosten.

Kosten, die man beim bargeldlosen Geldverkehr nicht hat. Klar, auch hier sind Gebühren fällig für die Zahlungsabwicklung, doch kostet Bargeld mehr.

Doch es gibt noch weitere Kosten, die man im ersten Augenblick nicht sieht. Die Münzen müssen geprägt und die Scheine gedruckt werden. Jedes Jahr geben die Regierungen weltweit fast zehn Milliarden Dollar aus, um die Menschen mit frischen Geld zu versorgen.

Das Geld muss regelmäßig ausgetauscht werden, es muss möglichst fälschungssicher gemacht werden und auch die Haltbarkeit ist wichtig.

Fazit – Gründe gegen Bargeld

All diese Punkte sprechen klar gegen das Bargeld. Und doch kann ich verstehen, dass manche es nicht missen wollen.

Das ist für mich völlig in Ordnung und ich finde, jeder darf gerne zahlen wie er will. Doch ich möchte einfach die Möglichkeit haben, bargeldlos zu zahlen, sofern ich das möchte. 

Die bargeldlose Zahlung wird immer häufiger angeboten, aber noch gibt es viele Orten, an denen man ohne Bargeld nicht weit kommt, das sollte sich ändern.

Besonders interessiert mich jetzt deine Meinung zum Bargeld. Nutzt du selbst noch viel Bargeld oder zahlst du eher mit Karte? Und wie stehst du zu einer Bargeldabschaffung?


4 Kommentare

  1. Dem Artikel nach zu beurteilen hat der Kampf gegen das Bargeld in den Medien bei dir schon erste Früchte getragen. Leider macht sich der Großteil der Menschen keine Gedanken über die Folgen einer bargeldlosen Welt und die meisten haben leider wenig bis keine Ahnung vom Geld.
    Hier mal zu meinen 5 Gründen für das Bargeld:
    1. Ohne Bargeld können negative Zinsen festgesetzt werden ohne dass man auf Bargeld ausweichen kannst.
    2. Ohne Bargeld ist jede Transaktion transparent und nachvollziehbar (Stasi lässt grüßen)
    3. Ohne Bargeld könnte das Konto jederzeit aus Willkür durch die Bank oder den Staat gesperrt werden und man hätte keine Bargeldreserve mehr um Essen zu kaufen.
    4. Ohne Bargeld kommt man in einer Finanzkrise evtl. durch Limitierung nicht mehr an sein gesamtes Geld .
    5. Bei einer Bankenpleite kann es aufgrund des Sanierungs- und Abwicklungsgesetzes zu einer legalen Enteignung von Bankkunden kommen.

    Nachdem es keine Zinsen mehr gibt und ich dem Zugriff durch den Staat oder der Bank in der nächsten Krise lieber entkommen will, ist mir persönlich das Bargeld unter dem Kopfkissen wesentlich lieber.
    Ich empfehle dir mal den sehr lesenswerten Artikel auf der Seite von Gerd Kommer mit dem Titel „Das unterschätzte Risiko von Bankguthaben“.
    Ob du anschließend immer noch gegen das Bargeld bist ?

    1. Hallo Herbert,

      ich kann deine Meinung gut nachvollziehen.
      Zudem ist wichtig, dass dieser Artikel lediglich die Gründe gegen Bargeld aufzeigen soll, es wird in absehbarer Zeit auch noch einen Artikel mit Gründen für Bargeld geben.

      Ich selbst bin nicht für die Abschaffung des Bargelds, sondern vielmehr für die Verpflichtung von Geschäften, Bars, etc., bargeldlose Zahlung bedingungslos zu akzeptieren.

      Ich selbst zahle nunmal viel lieber mit Karte, die Gründe dafür stehen im Artikel, aber es muss auch die Möglichkeit dazu gegeben sein.

      Wer meine Beiträge verfolgt weiß, dass ich überhaupt nichts davon halte, sein Geld auf dem Bankkonto vergammeln zu lassen, ebenso wenig davon, sein Geld unter dem Kopfkissen zu lagern. Auch sollte man sich nicht von nur einer Bank abhängig machen.

      Beste Grüße,
      Dominik

  2. Ich zahle schon seit jeher bargeldlos, wo immer es möglich ist.
    Deutschland hat da ja immer noch enormen Nachholbedarf. Immerhin wird man heute nicht mehr schräg angeguckt, wenn man seine Brötchentüte beim Discounter mit der Amex zahlt…

    1. Da stimme ich dir zu.
      Ich finde einfach, man sollte überall die Möglichkeit haben, bargeldlos zahlen zu können.
      Wie es der Einzelne dann selbst handhabt, ist dann ihm überlassen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 + zwanzig =