Macht ein Geschäftskonto Sinn?

Ein Beitrag, der sich an diejenigen wendet, die ein eigenes Gewerbe haben, eines möchten, oder sich einfach für das Thema interessieren.

Vor allem Kleinunternehmer bzw. Einzelunternehmer mit eher wenig Umsatz haben kein Geschäftskonto, da sie meinen, dass sie den Überblick behalten können und es bei diesen/bestimmten Gruppen keine Pflicht zur Führung eines Geschäftskontos gibt.

Vorab: Ja, ich habe ein Geschäftskonto.

Daher möchte ich dir hier zunächst einen Geschäftskontorechner anbieten, damit du verschiedene Geschäftskonten vergleichen kannst:


Werbung

Meine Erfahrungen

Anhand meiner eigenen Geschichte möchte ich dir berichten, wie es zur Eröffnung meines Geschäftskontos kam und wie ich darüber denke.

Zum Start meines Business habe ich erstmal kein Geschäftskonto eröffnet. Ich dachte mir, dass ich den Überblick schon behalten werde und keines benötigen würde.

Ich hatte dann ziemlich viele Buchungen, die mein Gewerbe betrafen. Sowohl Einnahmen als auch Ausgaben.

Doch ich hatte um ehrlich zu sein keinen blassen Schimmer, wie meine Geschäftszahlen zu diesem Zeitpunkt waren. Das war bereits vor knapp drei Jahren.

Seitdem ist viel passiert. Nicht nur, dass ich mich in meine Excel Tabellen verliebt habe und alles tracke und auswerte, was mir in den Sinn kommt. Bspw. mit meiner Excel Vorlage der Aktien-Investoren Tools.

Nein – ich habe nach einigen Monaten mein erstes Geschäftskonto bei der FIDOR Bank eröffnet und angefangen, mich aktiv mit meinen Zahlen zu beschäftigen.

Und was soll ich sagen?

Es hat Wunder bewirkt. Wenn man seine Einnahmen/Ausgaben, also im Grunde seine Buchungen, im Blick hat, wird man automatisch bessere Zahlen schreiben.

Schlicht aus dem Grund, weil man mehr über die Ausgaben nachdenkt. Denn oft sind es die vielen kleinen Positionen, die die Kosten so immens ansteigen lassen.

Durch mein Geschäftskonto weiß ich zu jeder Zeit, wo ich finanziell stehe – ein absolutes Muss in meinen Augen.

Mein Geschäftskonto habe ich letztes Jahr gewechselt, um Gebühren zu sparen bin ich zu N26 gewechselt und bisher sehr zufrieden. Vor allem die Spaces, womit man praktisch mehrere Unterkonten hat und bspw. Rücklagen bilden kann, gefällt mir richtig gut.

Besser als deine Bank! Europas modernstes Girokonto – N26*

Fazit

Du kannst deine Einnahmen sowie Ausgaben deutlich besser überblicken und es wird sich nichts mehr mit deinen privaten Buchungen „vermischen“.

Nutze daher gleich den Vergleichsrechner am Anfang der Seite und passe ihn nach deinen Bedürfnissen an, damit du das für dich passende Geschäftskonto findest!

Meiner Meinung nach hat ein Geschäftskonto nur Vorteile.

Zudem gibt es sehr günstige bzw. auch kostenfreie Geschäftskonten.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn + neun =