Abschlussbericht März ’20 – Investitionen, Dividenden & Cashflow

Wieder ist ein Monat zu Ende. Und es war ein ganz Besonderer, in dem die Märkte tief nach unten gekracht sind.

Mir geht es mit der Krise bisher gut, ich bleibe meiner Linie treu und kaufe fleißig Aktien ein. Aktuell gibt’s mehr Anteile für das Geld, was natürlich erfreulich ist.

Viel Spaß mit meinem Abschlussbericht vom März 2020.

Investitionen

Royal Dutch Shell

Dies war bereits mein dritter Shell Nachkauf in diesem Jahr. Ich kann einfach nicht die Finger davon lassen und zu solch günstigen Preisen hole ich mir gerne mehr Anteile von meinem Lieblingsunternehmen.

100 Aktien habe ich mir geholt. Im Rückblick betrachtet habe ich ein paar Tage zu früh zugeschlagen, aber da steckt man nunmal nicht drin und auch mit knapp 15€ je Aktie habe ich dennoch einen Preis, mit dem ich zufrieden bin.

Altria

Bei Altria konnte ich meine Anteile fast verdoppeln. Zuvor hatte ich 30 Aktien des US-Unternehmens im Depot. Nach meinem Zukauf sind es nun 55 Anteile. Auch hier gibt es in Zukunft eine ordentliche Dividende.

Ich glaube daran, dass das Geschäftsmodell von Altria noch viele Jahre profitabel sein wird. Auch die USA (bzw. alle Staaten) profitieren von den Rauchern, durch die hohen Steuereinnahmen.

Investitionsübersicht

100 x Royal Dutch Shell (15,19€) — 1.519,28€

25 x Altria (32,93€) — 823,36€


Investitionssumme: 2.342,64€

Dividenden

Im März habe ich zwei Dividendenzahlungen erhalten. Dabei handelt es sich um die Zahlung von 3M & um die Zahlung von Shell.

Bei dieser Zahlung gab es für meine 100 neugekauften Anteile aus dem März natürlich noch keine Dividenden.

Meine Dividenden im März 2020

Cashflow

Der Cashflow war der bisher dritthöchste Wert, den ich erreichen konnte. Wie zu sehen ist, sind die Dividendeneinnahmen deutlich gestiegen, was an der Dividende von Shell liegt.

Während es bei den Dividenden kontinuierlich nach oben geht, sieht das bei der Webseite noch nicht so gut aus.

Mein Cashflow im März 2020

Webseite

Meine Webseite hat auch im März erneut keine Einnahmen abgeworfen. Im Gegenteil, ich hatte noch ein paar Euro Kosten für mein neues eBook.

Für Schnellentschlossene: eBook direkt kaufen!

Hier hoffe ich natürlich auf steigende Einnahmen und darauf mein Ziel für 2020 zu erreichen. Dieses besteht darin, in diesem Jahr einen dreistelligen Umsatz mit meinem ersten eBook zu erwirtschaften.

Fazit

Meine Investitionen waren erneut auf einem hohen Niveau. So konnte ich innerhalb der ersten drei Monate in diesem Jahr bereits 6.781,52€ investieren.

Mit dieser Summe bin ich sehr zufrieden. Nach einem Quartal habe ich schon mehr als 1/3 meines Jahresziels investiert. Die Entwicklung sieht somit insgesamt ziemlich gut aus.

Wie lief dein Monat? War er aufgrund der Coronakrise besonders turbulent oder doch eher ruhig? Schreib es mir gerne unten in die Kommentare! 🙂


Transparenzhinweis und Haftungsausschluss: Der Autor hat diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, die Richtigkeit der angegebenen Daten kann jedoch nicht garantiert werden. Es findet keinerlei Anlageberatung seitens Cashflow-Tagebuch oder den für Cashflow-Tagebuch tätigen Autoren statt. Dieser Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich zu Informationszwecken. Diese Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Du darfst deine Investitionsentscheidungen nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf den Informationsangeboten von Cashflow-Tagebuch treffen. Cashflow-Tagebuch und die für Cashflow-Tagebuch tätigen Autoren übernehmen keinerlei Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Der Autor hält derzeit Aktien von 3M Company, Altria & Royal Dutch Shell.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.