Meine Ziele für 2020

Nachdem ich meine Ziele 2019 erreichen konnte, wird es Zeit, meine Ziele fürs nächste Jahr aufzustellen.  

Unterteilen werde ich sie in persönliche Ziele, Ziele bei meinem Business & in Finanzziele. Die letzten beiden werden sich teilweise überschneiden. 

Bei den persönlichen Zielen geht es darum, dass ich mich persönlich weiterentwickle, was bspw. durch Lesen von Büchern geschehen soll. 

Persönliche Ziele

Weiterbildung

Schwer messbar — die persönliche Weiterentwicklung. Ich setze mir daher das eher allgemeine Ziel, meine Persönlichkeit sowie mein Know-How im Finanzbereich und Online Marketing weiter auszubauen. 

Hierzu habe ich noch einige Bücher, die ich im kommenden Jahr unbedingt lesen möchte. Gerne kann ich hierzu auch die ein oder andere Rezension schreiben, wie mir das jeweilige Buch gefallen hat, was ich besonderes darin gelernt habe und ob bzw. für wen ich es empfehlen würde. 

Business Ziele

Blog

Besucherzahlen/Seitenaufrufe 

Die Seitenaufrufe haben sich 2019 prima entwickelt, sodass ich sehr zufrieden damit sein kann. Ich konnte die Zahlen in den vergangenen Monaten oft von Monat zu Monat ca. verdoppeln. 

Dass dieser Trend nicht ewig anhält ist völlig klar, dennoch möchte ich mir auch hier ein ambitioniertes Ziel setzen: Ich möchte kommendes Jahr die 10.000 Seitenaufrufe in einem Monat knacken. 

Gerade die Besuchszahlen (der Traffic meiner Webseite) sehe ich als ausschlaggebenden Punkt, um diesen Blog auch entsprechend monetarisieren zu können. Wie bereits schon öfters erwähnt, möchte ich diese Einnahmen für Aktienkäufe nutzen. 

Eigene Produkte

Erstmal das prinzipielle Ziel, eigene Produkte zu entwickeln und zu veröffentlichen. Hierbei denke ich im Speziellen an eBooks, in denen ich mein Wissen und meine Erfahrungen weitergebe. 

Selbstverständlich werde ich auch hier auf dem Blog regelmäßig neue, hochwertige Beiträge veröffentlichen. 

Das Ziel ist es, mein erstes eBook bis März zu veröffentlichen und im Jahr 2020 damit einen dreistelligen Umsatz zu erwirtschaften. 

Auch plane ich, dieses Jahr mein erstes Tool zu veröffentlichen. Es wird sich dabei um eine Vorlage handeln, mit der es mit wenig Aufwand möglich ist, die eigenen Dividendeneinnahmen in Excel zu tracken. Bis auf die Eingabe von der jeweils erhaltenen Bruttodividende und den Steuerabgaben wird der Rest automatisiert berechnet. 

Ich bin schon jetzt auf die Resonanz gespannt.

Sonstige

Kontinuität beim Erstellen neuer Beiträge sehe ich als sehr wichtig an, um die vorher genannten Ziele erreichen zu können.

Aus diesem Grund möchte ich im Jahr 2020 im Durchschnitt 4 Artikel pro Monat veröffentlichen. Das Ziel sind daher 48 Beiträge im Gesamtjahr.

Auch möchte ich meine Leser stärker an meinen Blog binden und integrieren. Deshalb habe ich vor wenigen Tagen meinen Newsletter gestartet. In diesem möchte ich bis Ende 2020 mindestens 200 Anmeldungen, gerne mehr 😉

Melde auch du dich jetzt an! Du erhältst Mails zu Finanzthemen, meiner Webseite und wichtigen Neuigkeiten.

Das Anmeldeformular dazu befindet sich am Desktop oben in der rechten Seitenleiste, mobil weiter unten.

Finanzziele

Die Finanzziele werden selbstverständlich besonders spannend & das Erreichen dieser wird mir, so wie ich es vorhabe, auch viel Freude bereiten. 

Zum Depotvolumen werde ich mir keine Ziele setzen, da es für mich als Buy-and-Hold Anleger recht egal ist, ob mein Depot bspw. 40.000€ knackt oder 10.000€ mehr oder weniger am Ende des Jahres anzeigt. 

Stattdessen sind die Investitionen, die Cashflow- & die Dividendenentwicklung wichtige Kennzahlen, auf die ich setze. 

Investitionen

Da ich jedes Jahr meine Investitionssumme um 50% steigern möchte, besteht mein Ziel im Jahr 2020 darin, 18.000€ insgesamt zu investieren. 

Im Mittel sind das 1.500€ pro Monat, wobei es allerdings mit Sicherheit 2,3 Monate geben wird, in denen ich deutlich mehr investieren kann und werde, um andere, schwächere Monate, auszugleichen.

Cashflow

Ich habe mir das Ziel gesetzt, bis Ende des Jahres auf einen Cashflow von mindestens 500 Euro zu kommen. Hierbei sollen auch die Einkünfte vom Blog/Online Business einen maßgeblichen Anteil dazu beitragen. Rein mit den Dividenden wäre dieser Betrag schlicht nicht zu schaffen, dazu mehr in den Zeilen unter der nächsten Überschrift. 

Dividenden 

In meinem Jahresrückblick habe ich meine Dividendeneinnahmen diesen Jahres aufgeführt. Ich habe 534,19€ an Netto-Dividenden erhalten. 

Für 2020 setze ich mir das Ziel, 1000€ an Netto-Dividenden zu erhalten. Ein vierstelliger Dividendenertrag ist denke ich machbar, auch wenn es natürlich davon abhängt, in welche Unternehmen ich investieren werde bzw. wie viel diese ausschütten. 

Diese Einnahmen sollen selbstverständlich reinvestiert werden, um maximal vom Zinseszins-Effekt profitieren zu können. 

Fazit

Die Ziele für 2020 sind deutlich ambitionierter als die für das letzte Jahr. Doch nur mit Zielen, die nicht einfach so erreichbar sind, sondern für die man hart arbeiten muss, kommt man voran. 

Ziele 2020

Vor allem das Business wird nun wichtiger für mich und in diesem Bereich will ich stark wachsen, um diesen zusätzlichen Einkommenszweig zu etablieren. 

Insgesamt habe ich mir zudem deutlich mehr Ziele für das nächste Jahr gesetzt, als dies noch für 2019 der Fall war. So habe ich mehr Teilziele, die allesamt wichtig für mein großes Ziel der (noch relativ weit entfernten) finanziellen Freiheit sind. 

Ich freue mich auf das neue Jahrzehnt und bin gespannt, was ich hier in knapp einem Jahr berichten werde. 


Das könnte dich auch interessieren:


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + 18 =