Ziele 2019 — Check ✅

Ich habe meine Investitionsziele für das Jahr 2019 bereits im Oktober übertroffen. 

Grund genug, um ein kurzes Resümee zu ziehen.

Ende des Jahres wird es selbstverständlich noch ein umfangreicheres Jahresfazit geben, doch in diesem Artikel möchte ich kurz den aktuellen Stand niederschreiben.

So geht’s jetzt weiter…

Ich habe mein Ziel, nämlich Investitionen in Höhe von 12.000€ im Jahr 2019 nicht nur erreicht, sondern übertroffen. 

Um genau zu sein war es folgender Betrag (Okt ’19): 12.543,82 € 

Ein Grund um den Rest des Jahres zu entspannen, die Füße hochzulegen und Geld rauszupulvern?

Keineswegs. 

Ich werde auch weiterhin Geld in Aktien stecken — allerdings werde ich die Investitionsquote etwas verringern, um ein wenig Cash/Reserven aufzubauen. 

Ausblick 2020

Dieses Jahr habe ich mein gestecktes Ziel recht frühzeitig erreicht, nächstes Jahr könnte das schon deutlich knapper aussehen. 

Ich habe mir selbst das Ziel gesetzt, meine Investitionssumme jährlich um 50% zu steigern. Das entspricht im nächsten Jahr einem Betrag von bereits 18.000€. 

Dennoch bin ich zuversichtlich, auch dieses Ziel zu erreichen. 

Folgende Gründe sprechen dafür:

  • Ich habe mein diesjähriges Ziel bereits im Oktober übertroffen und nächstes Jahr noch 2 Monate mehr Zeit. 
  • Dieses Jahr habe ich nicht direkt zu Jahresbeginn gestartet. 
  • Die Dividendenzahlungen erhöhen sich kontinuierlich und werden reinvestiert. Auch dies sollte bereits ein netter Bestandteil der Investitionen darstellen. 
  • Der Blog wächst kontinuierlich und sollte nächstes Jahr die ersten Einnahmen abwerfen. 
  • Meine Motivation, meine Ziele zu erreichen, ist enorm hoch

Fazit

Das Erreichen dieses Investitions-Ziels macht mich schon ein wenig stolz und motiviert mich sehr, weiterhin hart dafür zu arbeiten, nicht nur meine Teilziele, sondern auch meine großen Ziele zu meistern.

Fürs Jahr 2020 wird es wieder einiges geben, was ich Erreichen möchte. Das ein oder andere steht schon fest, doch einige Dinge werden auch neu hinzukommen, wie bspw. Ziele, die den Blog betreffen.

Alles in allem erwarte ich mir viel vom nächsten Jahr und freue mich sehr darauf. Ich bin jetzt schon bereit dafür!

Beste Grüße
Dominik


Das könnte dich auch interessieren:


Transparenzhinweis und Haftungsausschluss: Der Autor hat diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, die Richtigkeit der angegebenen Daten kann jedoch nicht garantiert werden. Es findet keinerlei Anlageberatung seitens Cashflow-Tagebuch oder den für Cashflow-Tagebuch tätigen Autoren statt. Dieser Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich zu Informationszwecken. Diese Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Du darfst deine Investitionsentscheidungen nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf den Informationsangeboten von Cashflow-Tagebuch treffen. Cashflow-Tagebuch und die für Cashflow-Tagebuch tätigen Autoren übernehmen keinerlei Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. 


2 Kommentare

  1. Hi Dominik, eine Frage zur Investitionssumme hätte ich. Du hälst 12k – 18k – 27k – 40,5k – 60k – 90k – 135k usw nicht für zu ambitioniert ? Ich habe die Reihe mit Absicht Mal etwas länger dargestellt um eine jährliche Erhöhung um 50% Mal bildlich zu machen. Ich investiere selbst schon ein paar Jahre und habe ein sehr ordentliches Gehalt aber mehr als 10000 Euro im Monat im Jahr 2025 investieren ist schon sehr herausfordernd. Im Jahr 2027 sind das dann mehr als 20000 pro Monat. Was machst du so beruflich drängt sich mir als Frage auf 🙂
    LG David

    1. Hey David,
      ich stimme dir zu – meine angestrebten Investitionssummen sind sehr ambitioniert. Ich bin jedoch der Meinung, man wächst mit seinen Zielen. Ich denke groß, will sehr viel erreichen und habe dementsprechend große Ziele, die allerdings aufeinander aufbauen. So wird es mir leichter fallen, von 12.000€ auf 18.000€ auf 27.000€ usw. die Investitionssummen zu steigern, als wenn ich mir einfach nur sage, „Ich will dieses Jahr möglichst viel investieren“.

      Auch wenn ich einzelne Investitionsziele nicht erreichen sollte, so erreiche ich lieber 70, 80% von einem großen Ziel, als 100% von einem kleinen Ziel.

      Noch eine kleine Anmerkung zum Beruf: Mein Ziel ist keineswegs, diese Summen aus meinem Beruf heraus zu erwirtschaften. Selbst mit vielen Beförderungen, Lohnsteigerungen, Weiterbildungen etc. wird dies nahezu unmöglich sein. Hier setze ich stattdessen auf selbstgenerierte Einnahmen aus meinem Unternehmen (Sobald es hier Neuigkeiten und nennenswerte Umsätze gibt, werde ich regelmäßig auf dem Blog berichten) sowie das Reinvestieren von Gewinnen/Erträgen.

      Ich hoffe, du kannst den Hintergrund meiner Zielsetzungen nachvollziehen & wünsche dir ein tolles Wochenende.

      Beste Grüße
      Dominik

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − 12 =

* Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.